· 

Schwangerschaftsanzeichen

Schwangerschaftskonfliktberatung österreichische Lebensbewegung
Schwangerschaftsanzeichen

 

Liebe Leserinnen und Leser!

 

 

 

Heute möchte ich euch erst einmal darüber aufklären, welche Schwangerschaftsanzeichen es denn überhaupt gibt. Vielleicht machst du dir ja Sorgen darüber schwanger zu sein, ohne, dass du wirklich schwanger bist. Wie kannst du nun feststellen, dass du wirklich schwanger bist?

 

Hier möchte ich dir einige Zeichen nennen, die dir helfen sollen zu erkennen, ob du wirklich schwanger bist:

 

Das bekannteste Anzeichen, das aber noch nicht sofort auftritt ist die so genannte Schwangerschaftsübelkeit. Da jede Frau anders ist, ist auch diese von Frau zu Frau verschieden stark ausgeprägt. Ich kenne Frauen, die leiden extrem lange daran, und es gibt Frauen, die haben kaum Übelkeit. Das sind dann aber die beiden Extreme. Bei den meisten Frauen hört die Schwangerschaftsübelkeit um die 12. – 14. Schwangerschaftswoche auf und sie genießen den Rest der Schwangerschaft in vollen Zügen!

 

Viele Frauen klagen am Anfang auch über Kopfschmerzen. Da Kopfschmerzen aber ein Anzeichen für vieles sein kann, von zu wenig getrunken, Verdauungsprobleme – man sagt nicht ohne Grund: „Der Kopf ist dem Magen sei Rauchfang!“ – bis hin zu eben Schwangerschaft. Kopfschmerzen alleine sind also ein trügerisches Zeichen, in der Kombination mit einigen anderen Anzeichen, können sie aber auf eine Schwangerschaft hinweisen.

 

Durch die Hormonumstellung im Körper und dem Anstieg des HCG-Hormons kommt es aber zu empfindlicheren und geschwolleneren Brüsten, und eventuell auch zu einer Verfärbung der Brustwarzen. Dieses Anzeichen ist eines der sichersten Anzeichen für eine Schwangerschaft, da es wenige andere Gründe gibt, die die Brüste anschwellen und empfindlicher werden lassen.

 

Es kommt auch zu einem stärkeren Harndrang, wenn man schwanger ist. Da sich die Schwangerschaft ja im Unterleib bildet, wo auch die Blase gelagert ist, kommt es einfach durch die Bildung der Plazenta und die Entstehung des Kindes, das ja auch etwas Platz braucht, zu einem immer stärkeren Harndrang während der Schwangerschaft. Es ist grundsätzlich klug für jede Frau vor, während und nach der Schwangerschaft Beckenbodengymnastik zu machen. Dadurch fällt es leichter den Harndrang etwas zu kontrollieren.

 

Da eine körperliche Veränderung immer eine Anstrengung bedeutet ist ein weiteres Zeichen für die Schwangerschaft eine größere Müdigkeit und leichtere Erschöpfung.

 

Auch die Sinneswahrnehmungen werden sensibler. Besonders auffällig ist es beim Geruchssinn. Viele können Kaffee in der ersten Zeit der Schwangerschaft nicht mehr riechen und trinken. Besonders auffällig ist das bei Frauen, die sonst leidenschaftliche Kaffeetrinkerinnen sind. Sollte das bei dir der Fall sein, dann würde ich einen Schwangerschaftstest empfehlen!

 

Ein allgemein bekanntes und zu Witzen anregendes Zeichen sind die Heißhungerattacken auf Saures, Salziges oder Süßes. Besonders bekannt ist die Kombination von sauren Gurken und Schokolade.

 

 

 

Stärkere Stimmungsschwankungen und eine große Reizbarkeit sind auch ein Anzeichen für eine Schwangerschaft. Die ganze Umstellung kann ein wenig überfordern und so werden, je nach Charakter, einfach diese Verhaltensweisen sichtbarer, die, je nach Charakter, aufkommen, wenn man sich überfordert fühlt. Bei vielen ist das eben eine größere Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen. Frauen, die wissen, dass sie vor den Tagen oft am PAS leiden, können am Anfang der Schwangerschaft eben ähnlich wie beim PAS reagieren. Das geht aber normalerweise wieder weg und wird sich im Laufe der Schwangerschaft, besonders nach der 12.-14. Schwangerschaftswoche wieder regulieren und bei vielen Frauen in eine große Entspanntheit übergehen.

 

Bei vielen Frauen entstehen Blähungen und Verstopfungen am Anfang der Schwangerschaft.

 

Ein vermehrter Speichelfluss und ein vermehrter Ausfluss können ebenfalls Anzeichen einer Schwangerschaft sein, ebenso wie eine Schmierblutung in den Tagen nach dem Eisprung.

 

Das bekannteste Anzeichen einer Schwangerschaft ist aber das Ausbleiben der Regel.

 

Wenn du eine Kombination an diesen Anzeichen an dir entdeckst, dann ist es klug einen Schwangerschaftstest zu machen. Du bekommst heutzutage schon sehr gute Schwangerschaftstests in der Apotheke. Du kannst aber auch zu uns in die Beratungseinrichtung kommen. Dann führen wir einen kostenlosen Schwangerschaftstest durch und können dich auch gleich beraten, solltest du schwanger sein. 

 

Nun würde mich aber auch sehr interessieren, was für Anzeichen du bei deiner Schwangerschaft als erste wahrgenommen hast? Es wäre schön, wenn einige von euch eure Erfahrungsberichte an uns schickt. Ich werde dann eine eigene Folge damit in den Podcast stellen. Einfach mit eurem Handy aufnehmen und an die E-Mail: beratung@lebensbewegung.at schicken.

 

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Berichte!

 

Viel Freude!

Eure

Rosa Blume

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0