Die Österreichische Lebensbewegung ist eine Beratungsstelle,

die vor allem schwangeren Frauen in Notsituationen helfen möchte.

Die Frauen, die zu uns kommen, stehen oft vor einer sehr schweren Entscheidung. Sie haben erfahren, dass sie schwanger sind, und wissen nicht weiter. Sie sind verzweifelt. Die Situation passt gerade nicht. Immer wieder kommt es zum Streit mit dem Partner. Der Vater des Kindes ist nicht der Richtige - eigentlich sollte er nur ein Übergang sein. Die Beziehung ist noch ganz frisch und noch viel zu jung, um jetzt schon (s)ein Kind zu bekommen.

 

Was tun?! Oft scheint eine Abtreibung der einzige Ausweg zu sein. Auch das Umfeld befürwortet eine Abtreibung. Aber was für Möglichkeiten gibt es überhaupt? Ist ein Schwangerschaftsabbruch wirklich die einzige Lösung?


 

 

Und wie wird ein Schwangerschaftsabbruch denn eigentlich durchgeführt? Was geschieht dabei? Gibt es Folgen? Diese Fragen können wir zusammen abklären. Wir möchten helfen gemeinsam eine Lösung zu finden, die ein Leben lang tragbar ist, nicht nur für einige Minuten.

 

Es kommen aber auch Männer aus ganz verschiedenen Gründen. Die einen wollen, dass ihre Freundin abtreibt; andere möchten das Kind eigentlich behalten, aber der Freundin die Entscheidung überlassen - und sie fühlt sich im Stich gelassen. Wiederum andere leiden, weil ihre Freundin das Kind nicht bekommen möchte. Einige haben Angst, nur als Wochenendvater und Geldquelle herzuhalten, obwohl sie für das Kind sorgen möchten. Die Sorgen und Ängste sind vielfältig.

 


Ungewollte Schwangerschaft

 

Du bist ungeplant schwanger. Du bist verzweifelt. Du denkst über eine Abtreibung nach. Bleib damit nicht alleine! Ruf uns an! Wir stehen dir mit Rat und Tat schnell und unbürokratisch zur Seite. Notfälle gibt es viele, aber jedes Kind nur einmal. Nimm dir Zeit für eine tragfähige Entscheidung!

 

 

 

Schwanger und in Not

 

Du bist schwanger und in einer Notsituation? Der Vater des Kindes hat dich plötzlich verlassen? Du bist arbeitslos und finanziell schlecht gestellt? Du hast gesundheitliche Probleme und hast Angst, dass durch die Schwangerschaft alles schlimmer wird? Du bist Ausländerin oder Flüchtling und schwanger?

 

Ruf an! Wir helfen dir gerne in deiner Situation!

Veranstaltungen

 

Wir veranstalten regelmäßige Gesprächsrunden bei Verlust eine Kindes und für Schwangerschaftskonflikte.

 

Wir laden herzlich zu unseren Benefizkonzerten im Herbst ein:

 

9. November "Amore della Vita"

 

 

 


und nach einer Abtreibung?

 Andererseits gibt es Frauen, die in die Falle getappt sind und sich nun nicht verzeihen können, dass sie ihr Kind abgetrieben haben. Auch Männer leiden oft unter einer Abtreibung. Sie fühlen sich in ihrer Männlichkeit beschnitten, selbst dann, wenn sie selbst die Abtreibung verlangt hatten, oder die (damalige) Freundin dazu gezwungen haben. Das Leid sowohl von Frauen, als auch Männern, ist enorm.

 

Auch da können wir helfen. Zwei Programme zur Aufarbeitung von Traumata nach einem Abbruch betreuen wir mit. Einmal Rachels Weinberg, ein Wochenendprogramm, und SaveOne, das sich über 12 Abende in Wochenabständen erstreckt. Beide Programme haben das gleiche Ziel, nämlich Frauen und Männern zu neuer Hoffnung zu verhelfen.


Fehlgeburt

 

Du hast dein Kind verloren bevor es auf die Welt kam?  Eine Fehlgeburt ist eine sehr schwere Erfahrung.  Wir helfen dir, deine Trauer zu bewältigen.

 

Ruf uns an! 

Unsere erfahrenen Trauerbegleiterinnen stehen dir gerne bei!

Selbsthilfegruppen

 

Jeweils einmal monatlich bieten wir zwei Selbsthilfegruppen an: In guter Hoffnung ist für werdende alleinerziehende Eltern.

Die unsichtbare Trauer betreut verhinderte Eltern, die ihr Kind durch einen Schwangerschaftsabbruch oder eine Fehlgeburt verloren haben.

 

 

Nach einer Abtreibung

 

Du hast abgetrieben und leidest im Stillen darunter? Du schämst dich und schleppst das Leid mit dir herum?  Du hast deine Freundin oder deine Frau zu einer Abtreibung gedrängt und bereust es?

 

Ruf an und lass dir neue Hoffnung schenken!